Die polnische Stadt Breslau ist auf der Überholspur. Es ist ein Ziel für Touristen, die Restaurants, Museen und eine schöne Altstadt schätzen.

Die tollste Stadt in Polen? Krakau, Danzig oder Warschau haben viele da bisher gesagt. Breslau, auf Polnisch Wrocław, hatte lange keiner auf der Liste. Aber das ändert sich. Breslau, die Europäische Kulturhauptstadt 2016, ist auf der Überholspur. Es ist ein Ziel für Touristen, die Restaurants, Clubs, Museen und eine schöne Altstadt schätzen.

Treffpunkt in Breslau ist der Rynek

Mit rund 640.000 Einwohnern ist Breslau die viertgrößte Stadt in Polen – und mit ihren beeindruckenden Bürgerhäusern, gepflegten Parkanlagen und hübschen Plätzen auch eine der schönsten. Das Stadtzentrum war am Kriegsende weitgehend zerstört und wurde in den Jahren danach mit viel Mühe und Sorgfalt nach historischem Vorbild wieder aufgebaut. Heute ist Breslau lebendiger und farbenfroher denn je.

Breslau nennt sich heute «miasto spotkan». Das heißt so viel wie «die Stadt, in der man sich trifft». Der beste Treffpunkt ist der Rynek, der Platz rund ums mittelalterliche Rathaus mitten in der Altstadt. Rund um den Rynek gibt es die Pierogarnia – wo leckere Pirogi serviert werden – und die Bierhalle, die praktischerweise gleich auf Deutsch so heißt. Deutsche sind traditionell die größte Gruppe ausländischer Gäste.

Breslauer Gastronomie pflegt die Tradition

Zu den gastronomischen Betrieben mit der längsten Tradition gehört der Schweidnitzer Keller in den Gewölben des Rathauses: Schon 1273 hatte der Stadtrat das Monopol für den Ausschank von Bier, das nicht aus Breslau selbst stammte. Heute probieren Besucher dort polnische Spezialitäten wie Bigos, dunkles tschechisches Bier und zum Abschluss gerne einen Wodka. Sie sitzen behaglich zusammen, wo früher schon Goethe, Chopin oder Gerhart Hauptmann gesessen haben – der Literaturnobelpreisträger ist in Breslau zur Schule gegangen.

Breslau: Kulturhauptstadt 2016

Breslau wurde neben San Sebastián in Spanien zur Kulturhauptstadt Europas für 2016 auserkoren. Aus diesem Anlass sind über das Jahr verteilt rund 1000 Veranstaltungen wie Festivals, Konzerte, Konferenzen und Workshops sowie weitere künstlerisch-kulturelle Aktivitäten zu Film, Literatur, Performance, Kunst und Cyberwelt geplant. Viele gute Gründe also, Breslau einen Besuch abzustatten.

Quelle: berlin.de

24. März 2016
Polnische Kultur

Breslau: Polens Europäische Kulturhauptstadt 2016

Die polnische Stadt Breslau ist auf der Überholspur. Es ist ein Ziel für Touristen, die Restaurants, Museen und eine schöne Altstadt schätzen. Die tollste Stadt in […]